Suchen
Topseller

AURO Wandfarbe Nr. 321

Artikelnummer

51.1.321.1

zzgl. Versandkosten inkl. MwSt.

  • konservierungsmittelfrei
  • Waschbeständige Qualität
  • hervorragende Deckkraft
Inhalt: 1 Liter (ca. 9 m²)
Menge

Produktinformationen "Wandfarbe Nr. 321"

 AURO Wandfarbe Nr. 321 ist eine löse- und konservierungsmittelfreie Dispersions-Wandfarbe. Sie hat eine sehr geringe Tropf- und Spritzneigung. Dank der matt-weißen Pigmente hat sie eine hohe Deckkraft. So können Sie ein sauberes und flächiges Ergebnis erzielen.

Die AURO Wandfarbe Nr. 321 ist nach dem AgBB-Standard geprüft und daher besonders für den Wohnraum geeignet. Dank des biogenen Bindemittels REPLEBIN® kann die Farbe außerdem mit verbesserten Eigenschaften punkten: gute Untergrundverträglichkeit, besser Haftfähigkeit, ölfrei, geringe Trocknungsgerüche und kein Dunkelgilbungsrisiko.

AURO Wandfarbe bietet flexible Gestaltungsmöglichkeiten: sie kann mit AURO Vollton- und Abtönfarbe Nr. 330 abgetönt und mit AURO Wandlasur-Pflanzenfarben Nr. 360 oder den schmutzabweisenden AURO Wandlasur-Wachsen Nr. 370 lasiert werden, um einzigartige Oberflächen zu erzielen.

  

Spezifikation: Ökologische Dispersionswandfarben weiß, für innen
Verwendungszweck: Für Anstriche auf mineralischen und organischen Untergründen (Tapeten, Putz, Lehm, Beton, Kalksandstein, Gipskartonplatten u. ä.). Geeignet für alle Innenflächen
Inhaltsstoffe: Mineralische Füllstoffe; Wasser; Replebin®; Titandioxid; Cellulose; Raps-, Rizinusöl-Tenside; Salmiakgeist; Thiazole
Farbton:

Weiß, nicht gilbend; abtönbar mit AURO Vollton- und Abtönfarbe Nr. 330. Angesetzte Farbtöne in einem Arbeitsgang verarbeiten.

Verarbeitung: Streichen, Rollen,
Airless Spritzen (getestet mit Wagner SF 23 Plus): Einstelldruck 250 bar, Spritzdruck 200 bar, Düsengröße 419 (Trade Tip 3), Pistole AG 08
Verdünnung: Verarbeitungsfertig. Verdünnbar mit max. 10% Wasser
Trocknungszeit: Überarbeitbar nach ca. 4 - 6 Stunden. Lasur: 48h Durchgetrocknet, belastbar nach 28 Tagen. Bei erhöhter Luftfeuchte und/oder niedriger Temperatur erhöht sich die Trockenzeit. Während der Trocknung auf ausreichenden, temperierten Luftwechsel achten, gut querlüften
Verbrauch: 0,10 bis 0,14 l/m² pro Anstrich, abhängig vom Untergrund, Verarbeitungsart, Oberflächengüte. Genauen Verbrauch durch Probeanstrich ermitteln
Werkzeugreinigung:  Sofort nach Gebrauch Produktreste zuerst gut ausstreichen oder abstreifen, gründlich mit Wasser ggf. unter Zusatz von AURO Pflanzenseife Nr. 411 nachwaschen

 

Downloads: 

--> AURO Technisches Datenblatt

--> AURO Broschüre "Wände und Decken"

Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

AURO Naturfarben | Konsequent ökologisch

AURO ist seit 1983 konsequenter Vorreiter im Bereich ökologische Naturfarben, Holzpflege und Reinigungsprodukte. Die aus Naturstoffen hergestellten Farben, Lacke, Lasuren, Öle, Wachse, Reinigungs- und Pflegemittel sind leistungsstark und einzigartig in ihrer Qualität und ökologischen Ausrichtung.

Seit mehr als dreißig Jahren leistet der Naturfarbenhersteller AURO  einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz. AURO Naturfarben mit seiner ökologischen und nachhaltigen Firmenphilosophie nutzt für die Herstellung ihrer Farben den enormen Reichtum an pflanzlichen Grundstoffen.

Der Laden | Bewusst natürlich

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit eröffnen, beim Bauprozess im schier unendlichen Dickicht an Produkten und der Vielzahl an Aufbau- und Gestaltungsvarianten eine Hilfestellung zu geben. Dabei setzen wir auf eine für Sie überschaubare Palette an in der Praxis lang bewährten und miteinander harmonierenden Baustoffen. 

Unsere umfassende Beratung und Betreuung soll Ihnen zur Entscheidungsfindung verhelfen. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit bedeutenden Firmen in dem Bereich des ökologischen Bauens sind wir gern Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Gemeinsam mit unseren Partnern stellen wir sicher, dass Ihnen für Ihr Projekt eine fundierte Beratung und Planung sowie qualitativ hochwertige Produkte zur Verfügung stehen.

Neuer Blogartikel - Natürliches Dreierlei gegen den Schimmel

Bauphysikalisch nicht geeignete Materialauswahl, fachlich unpassende Konstruktionsaufbauten und ungünstige Heizsysteme führen schnell zu Feuchte- und damit Schimmelschäden.

Höhere Oberflächentemperaturen der Wände erreicht man mit einer dem Gebäude angemessenen Wärmedämmung. Strahlungsheizsysteme wie die Wandheizung erwärmen nicht nur alle Oberflächen im Raum, sondern schaffen gleichzeitig eine wohltuende Behaglichkeit. Mit einen Finish aus einer Lehm- oder Kalkfarbe braucht es keine Schimmelblocker aus dem Chemieregal.

Suchen